GLIM Institution Repository >
010紀要・学内刊行物(一部学会誌を含む) >
030学習院大学ドイツ文学会研究論集 >
学習院大学ドイツ文学会研究論集 1-19+(1997-2015) >

このアイテムの引用には次の識別子を使用してください: http://hdl.handle.net/10959/3618

タイトル: ロマン主義時代の芸術家同盟
その他のタイトル: Kunstlerbunde in der Romantik
著者: 北岡, 柚美
キタオカ, ユウミ
Kitaoka, Yuumi
誌名: 学習院大学ドイツ文学会研究論集
号: 19
開始ページ: 1
終了ページ: 32
抄録: In der Romantik gab es verschiedene Vereinigungen, in denen Kunstler uber ihre Ansichten zur Kunst miteinander diskutiert und gemeinsam Kunstwerke geschaffen haben.Robert Schumann (1810-1856) debutierte 1833 in der Zeitschrift "Der Komet" mit dem fiktiven "Davidsbund". In diesem geheimnisvollen Kunstlerkreis ubte er Musikkritik und komponierte Werke.Meine Arbeit behandelt im Einzelnen zwei Aspekte: die Fiktion und die Realitat des Davidsbundes. Ich betrachte in meinem Aufsatz die Bedeutung dieser Versammlungen fur die damalige Zeit und die spezielle Bedeutung des "Davidsbundes" fur die Musikwelt.Ausgehend von der Zensur der Karlsbader Beschlusse (1819) wurden im Vormarz alle Publikationen kontrolliert. Dadurch wuchs aber gleichzeitig das Interesse vieler Leute an der Anonymitat, aber auch am Geheimnisvollen. Dieses Interesse verfolgte vermutlich auch Schumann, als er seinen fiktiven Kunstlerkreis grundete.In der Zeit gesellschaftlicher Unterdruckung, so lasst sich erwarten, wird in solchen Vereinigungen Freiheit gefordert. In der Biedermeierzeit konzentrierte man sich auf hausliche, private Versammlungen. Fur den "Davidsbun" ist die Beziehung mit den real existierenden Vereinigungen ein notwendiges Element, z.B. verfugen die drei Kunstlerbunde, "Ludlamshohle","Tunnel uber der Spree" und "Tunnel uber der Pleise" uber Gemeinsamkeiten mit dem "Davidsbund".E.T.A. Hoffmann (1776-1822) hatte uber seine Literatur grosen Einfluss auf Schumann. Er schuf seinen Doppelganger, den Kapellmeister Johannes Kreisler, und schrieb eine Geschichte uber einen literarischen fiktiven Bund sowie "Die Serapions-Bruder". Die "Serapions-Bruder" und der "Davidsbund" weisen gewisse Ahnlichkeiten auf, insbesondere in ihrem Kampf gegen die Philister.Schumann hat mit seiner Musikkritik und den Kompositionen des "Davidsbundes" die Kunstwelt beeinflussen wollen. In diesem Punkt unterschied sich der "Davidsbund" von anderen realen Kunstlerkreisen. Der "Davidsbund" war eine konzentrierte Form der "verschiedenen Aspekte" von Schumanns zwei Doppelgangern, Florestan und Eusebius, und des idealen Bundlers, also idealer Kunst. Durch seine Musikkritik und Kompositionen wollte Schumann die Suche nach "echter Musik" Ausdruck verleihen.
発行日: 2015-3
ISSN: 18817351
URI: http://hdl.handle.net/10959/3618
出現コレクション:学習院大学ドイツ文学会研究論集 1-19+(1997-2015)

このアイテムのファイル:

ファイル 記述 サイズフォーマット
doitubungaku_19_1_32.pdf753.04 kBAdobe PDFサムネイル
見る/開く

このリポジトリに保管されているアイテムはすべて著作権により保護されています。